Image
Top
Navigation
4. September 2017

Kids Camp 2017

­

 Deutsch/English

 –
6th Krav Maga Camp for kids and juniors at SAMI Headquarters

When kids are asked „What did you like best“ and the answer is „what we’ve learned“ then something has turned out blissfully right 😉 ! – This is what happened at the 6th Krav Maga summer camp for kids and juniors, which was held for seven to ten year olds from 31st of July to 4th of August and for eleven to fourteen year olds from 7th – 11th of August 2017 at SAMI Headquarters in Vienna.

Particular attention was paid on showing the kids a playful way of using their body: while having fun and being dedicated to their training they practiced in Krav Maga Concept, Luta Livre and Capoeira, played different ball games, joined crossfit-sessions suitable for children, dance performances and went on excursions, like one to the „Motorik Park“.

Another important aspect of the camp was explaining the difference between self-defense and martial arts to the children and give them ideas on how to solve conflicts in a child appropriate manner.

When you train all day, you need enough breaks as well, which where held regularly with healthy snacks and a lot of fun. One of the girls participating summarized the atmosphere as „It is very welcoming, what is offered“ – Thank you! For the instructors it was as well another enriching experience to accompany so many motivated kids,  thirsty for knowledge, on their athletic path.

 English/Deutsch

 –
6. Krav Maga-Feriencamp für Kids und Junioren im SAMI-Headquarter

Wenn Kinder auf die Frage „Was hat dir am besten gefallen?“, „das Lernen“ zur Antwort geben, dann ist irgendetwas richtig gelaufen 😉 – so geschehen beim 6. Krav Maga Feriencamp für Kids und Junioren, das von 31.7. bis 4.8.2017 für die 7-10-Jährigen und von 7. bis 11.8.2017 für die 11-14-Jährigen im SAMI-Headquarter in Wien-Floridsdorf stattgefunden hat.

Auf den Camps wurde viel Wert darauf gelegt, den Kindern umfassende Bewegungserfahrungen zu ermöglichen: So trainierten sie Krav Maga, Luta Livre und Capoeira mit viel Spaß und Engagement und tobten sich bei Ballspielen, kindgerechten Crossfit-Sessions, Tanzperformances sowie verschiedenen Ausflügen, wie etwa in den Motorik-Park in Wien-Donaustadt, aus.

Ein weiterer, wesentlicher Aspekt während der Camps bestand darin, den Kindern den Unterschied zwischen Selbstverteidigung und Kampfsport zu vermitteln und ihnen realistische Lösungsmöglichkeiten für unterschiedliche Konflikt- und Bedrohungsszenarien auf kindgerechte Art und Weise zu vermitteln.

Wer engagiert trainiert, braucht auch genügend Pausen, die wir gemütlich mit gesunden Snacks und viel Spaß verbrachten. Ein teilnehmendes Mädchen fasst die Stimmung am Camp so zusammen: „Es ist sehr einladend, was hier geboten wird!“ Vielen Dank! Auch für die Betreuerinnen und Betreuer war es einmal mehr eine sehr bereichernde Erfahrung, so viele motivierte, wissbegierige Kinder auf ihrem sportlichen Weg zu begleiten.